Samstag, 13. Februar 2016

Tutorial - dm-Pfandtaschen Hack

Als ich gestern mit dem Baby im Tuch unterwegs war, hatte ich meine Wasserflasche, Portemonnaie und ein Spucktuch in einer dieser Pfandtaschen von dm dabei. Das Tragen dieser in der Hand war aber ziemlich lästig und als ich so dahin spazierte, kam ich am Nähkontor vorbei, wo ein paar Turnbeutel im Schaufenster hingen. Und da hatte ich DIE Idee. Ich ging hinein und kaufte eine Packung Ösen und 3,20m Kordel. 

Und weil die Idee so einfach wie genial war (ups, Eigenlob, ähm ja), also ich fotografierte jedenfalls bei der Umsetzung mit und zeige euch jetzt wie aus einem Beutel, ein Turn-Beutel wird, in 5 einfachen Schritten und ohne zu nähen:

Ihr braucht einen Nahttrenner, 3,20m Kordel, Ösen und eventuell eine Zange, ansonsten einen Hammer zur Montage der Ösen
1. Auftrennen der Raupen, damit der Tunnel breit genug für die Kordel ist. 4x
2. Tunnel an beiden Seitennähten auftrennen
3. Kordel halbieren und jeweils einmal von links und einmal von rechts einziehen. Die Kordel geht dabei jeweils zur gleichen Öffnung rein, wo sie auch wieder rauskommt.
4. Je eine Öse rechts und links am Beutelboden montieren
5. Kordelenden durch die Ösen ziehen und verknoten. Fertig.
Da die Raupen an den Henkeln entfernt wurden, können diese einfach im Beutelinneren versteckt werden und wir haben einen gewöhnlichen Turnbeutel.
Der Beutel ist aber auch noch genau wie zuvor als normaler Tragebeutel verwendbar.
Und jetzt kann man die Tasche natürlich noch nach Herzenslust gestalten. Vielleicht drucke ich noch was drauf. Aber auf jeden Fall kann ich sie jetzt bei Bedarf auf dem Rücken tragen und habe die Hände frei. Yeah!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo. Schön, dass du mir einen Kommentar hinterlassen möchtest. Ich habe die Kommentare moderiert und sie werden nach Freigabe sichtbar.