Montag, 9. März 2015

Fürs Baby #1 - die Krabbeldecke

Als ich im Herbst beim Herbst Quilt Sew Along einen großen Bettüberwurf aus meinen gesamten Stoffresten im Sinn hatte, bin ich an der unglaublichen Größe gescheitert. Zu dieser Zeit hatte ich dann die Vorstellung entwickelt, dass es bestimmt ganz toll wird, wenn wir unser zweites Kind erwarten und ich wieder eine kleine Krabbeldecke nähen könnte. Zu dieser Zeit hatte ich mir auch fest vorgenommen, dann einmal nur Stoffe für diese Decke zu kaufen. Ich wollte sogar ein Muster, zum Beispiel Dreiecke probieren, so wie ich es im Patchwork-Kurs gelernt hatte.

Doch dann kam wieder alles anders. Da ich die Stoffreste ja nicht zu diesem großen Bettüberwurf vernäht hatte, waren sie immer noch da. Zudem hatte ich mal wieder einen Artikel über die Vorzüge des Ausmistens gelesen und als Nähnerd hortet man ja recht viel und auch sehr schnell. Daher wollte ich dann lieber bereits vorhandenes vernähen. Wenn man mit vorhandenem auskommen will, ist es natürlich auch nicht so einfach, ein Muster umzusetzen und so habe ich mich wieder an Quadraten gehalten. 


Aus der Bibliothek habe ich zur Zeit das Buch "Mutter Glück" entliehen und dort war eine Krabbeldecke als Nähprojekt abgebildet, die aus 100 10x10 Zentimeter Quadraten besteht und so habe ich einfach, die bereits vorhandenen 10x10 und 20x20 Zentimeter Stoffstücke des Herbstprojekts genommen, ein paar weitere grüne Stoffe aus dem Vorrat ergänzt und entstanden ist das erste Projekt für's Baby. Den Rückseitenstoff musste ich allerdings noch dazu kaufen, da die vorhandenen grünen Stoffe nicht mehr ausreichend groß waren und ich die Rückseite nicht stückeln wollte. Dabei wäre diese Möglichkeit natürlich konsequenter im Sinne des Ausmistens gewesen. 



Um irgendeine Struktur in die Krabbeldecke zu bekommen, habe ich in jede Reihe 5 grüne Stoffe genommen und diese pfeilartig angeordnet. Ein wenig habe ich mich am Ende geärgert, dass ich die Decke nicht einfach diagonal getrennt habe, so dass in der oberen, linken Ecke die grünen Stoffe wären und der Rest ein buntes Chaos. Aber am Ende ist es einfach eine bunte Decke.

Eingefasst habe ich die Decke mit einem roten 7 Zentimeter breiten Streifen, so dass der Rand jetzt circa 1-1,5 Zentimeter breit ist. Den Streifen habe ich wie bereits bei der ersten Krabbeldecke für meinen Sohn zunächst mit der Maschine auf die rechte Stoffseite genäht und dann auf der linken Seite von Hand mit Matratzenstich befestigt. Für die 4 Meter habe ich etwas mehr als 5 Stunden gebraucht. Zwischenzeitlich habe ich mich gefragt, warum ich mir das antue, aber eigentlich war es auch sehr entspannend, auf der Couch zu sitzen, Stich für Stich voranzukommen und nicht darüber nachdenken zu müssen, was man als nächstes nähen könnte. Das mache ich nämlich jetzt. Was mache ich denn nun als nächstes? Ich bin gerade dabei, mich zu einer seriellen Arbeitsweise zu, na ja, zwingen. Das entschleunigt irgendwie, aber bedarf bei mir jeder Menge Disziplin. Zugeschnitten ist ein Wickelbody in Größe 56. Die lange, einzufassende Kante ist sicher ähnlich meditativ, wie der Rand der Krabbeldecke, oder?

Kommentare:

  1. Ui, herzlichen Glückwunsch erst mal! Alles Gute, wie schön, dass dein Söhnchen nun auch ein Geschwisterchen bekommt!
    Herzliche Grüße von Hella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank. Ja, ich hoffe, er freut sich auch, wenn das Baby dann da ist :-)

      Löschen
  2. Das fängt gut an mit den Babyposts :0) Die Decke ist toll, hätte ich auch gern....

    liebe Grüße!

    E

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, da hoffe ich jetzt natürlich, dass es auch gut weitergeht :-)

      Löschen
  3. Ich möchte dir sagen, dass ich deine Decke echt wunderbar und großartig finde! Ich finde absolut nicht, dass du irgendeinen Grund zum Ärgern hast!!! Abgesehen davon, wir der Decke eh bald ein kleiner Mensch die Show stehlen ;-)
    Alles Gute für die weitere Schwangerschaft! Selina

    AntwortenLöschen
  4. Eine super schöne Decke hast du da gemacht :-)

    AntwortenLöschen

Hallo. Schön, dass du mir einen Kommentar hinterlassen möchtest. Ich habe die Kommentare moderiert und sie werden nach Freigabe sichtbar.