Freitag, 28. November 2014

Herbstprojekt Nr. 1 - der Fischgrät-Rock

Zwei Blog-Posts in einer Woche - hier ist was los!

Aber ich wollte die Innenansicht des Fischgrat-Rocks nicht schuldig bleiben, daher hier extra für Ottilie noch ein paar Worte und Bilder zum Rock.
Wie ihr sehen könnt: das Futter ist pink. Es handelt sich allerdings nicht um klassischen Futterstoff, sondern um Viskose von Stoff und Stil, die im Katalog unter Futterstoffen aufgeführt ist. Ich mag den Griff des Stoffes, aber er ist natürlich nicht so glatt, wie z.B. Acetat-Futter. Die Verwendung als Rockfutter kann ich daher nicht wirklich empfehlen. Es geht, aber es könnte auch besser sein.
Zum Saum wollte ich noch erzählen, dass es der erste Saum ist, den ich von Hand mit Hexenstich umgenäht habe. An dem Abend war meine Freundin mit ihrem Rock zu Besuch. Zu diesem Zeitpunkt hatte sie noch keine eigene Nähmaschine. Wir hatten gemeinsam jeweils unseren Rock bei einem Nähkurs im Nähkontor begonnen und sind in 5 Stunden bei dem vielen Geschnatter zwischendurch natürlich nicht fertig geworden. Sie war also zu Besuch, um an ihrem Rock weiterzunähen und besetzte somit meine Nähmaschine. Und so saß ich dabei, gab ab und an ein paar Tipps und nähte den Saum. Es war wirklich entspannend. Ich hoffe, dass es nicht nur daran lag, dass ich es zum ersten Mal gemacht habe, aber die Tatsache, dass man auf der rechten Seite nichts sieht, hat mich schon sehr motiviert. Ich glaube, diese Art von Handarbeit hat auch etwas von Stricken. Es ist irgendwie geselliger. Man muss sich auch nicht sonderlich konzentrieren. Also mein Tipp, wenn ihr mal wieder einen nicht enden wollenden Saum von Hand nähen müsst: ladet euch ein paar Freunde ein und quatscht nebenbei - der Saum ist schneller fertig, als dass der Gesprächsstoff ausgeht. Vorausgesetzt ihr ladet die richtigen Freunde ein ;-)

Lieben Gruß
minnies


Kommentare:

  1. Da fühle ich mich geehrt!! Ja, Dein Futteransatz sieht sehr sorgfältig aus, auch der Übertritt mit den "Futterblitzen" sieht sehr besonders aus. Aber, um zu verstehen, wie das klappt, müsste ich mal die Anleitung anschauen!! Mal sehen...
    Ich bin übrigens auch eine große Freundin von: Säume mit Hand annähen, mache ich auch mal beim Tellerrock. Ich finde es gibt einen entspannenden Abschluss für jedes Nähprojekt. Einen schönen Sonntag Dir! LG Michaela

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Minnies,
    das Futter ist genial. Sehr schöner Kontrast zum Oberstoff.
    Beim Handnähen in Gesellschaft muss ich Dir zustimmen - das funktioniert auch gut wenn es gilt unzählige Druckknöpfe (Stoffwechsel-Bluse) anzunähen.
    Lieber Gruß,
    Muriel

    AntwortenLöschen

Hallo. Schön, dass du mir einen Kommentar hinterlassen möchtest. Ich habe die Kommentare moderiert und sie werden nach Freigabe sichtbar.