Dienstag, 17. September 2013

Jetzt aber mal in die Puschen kommen

Beim vierten Mal ist es nur noch halb so schlimm und ich sehe es schon auf mich zukommen: Puschen muss ich jetzt immer im Doppelpack nähen. Denn wenn das Kind in die Kita kommt, braucht man ja alles doppelt, aber wem erzähl ich das?

Aus den gelben Puschen ist mein Sohn Anfang des Sommers rausgewachsen, aber das war nicht schlimm, denn im Sommer konnte er die meiste Zeit barfuß umherlaufen/krabbeln. Als es kühler wurde, kamen die grünen Puschen mit in die Kita. Für Zuhause mussten dann relativ schnell neue Puschen her, daher hatte ich keine große Motivation für eine ausgefallene Applikation. Das erste Paar, hatte ich ja nur mit Webband verziert, was zwar schnell geht, aber die Stelle, an der vier Lagen Leder UND noch das Webband aufeinander treffen, hielt mich davon ab, diese Variante noch einmal zu probieren. Bei meinem ersten Entwurf (ich zeichne mir dazu immer den Umriss des vorderen Schnittteils und mal dann eben rein, was mir in den Sinn kommt), zeichnete ich eine Banane, was auch gut zu dem braunen Leder gepasst hätte und was Hella bei meinem letzten Puschen-Post auch vorgeschlagen hatte. Aber dann wollte ich es lieber doch noch einfacher. Daher entschied ich mich für meine derzeitige Lieblingsapplikation: der Stern.
Das Leder hatte ich noch da, denn bei meiner letzten Bestellung hatte ich gleich für drei Paar Leder berechnet. Die Sternapplikation habe ich mit festem Jeansgarn aufgenäht und weil ich wirklich nicht sehr motiviert war und ich die Puschen auch nur nähte, weil das Kind nun eben wieder etwas an die Füße brauchte, wechselte ich das Garn zum Nähen nicht. Die dadurch entstandenen Kontrastnähte gefallen mir aber wirklich gut. Manchmal hat Faulheit eben auch sein Gutes.
Das tollste an selbstgenähten Puschen ist ja, dass das Kind immer etwas Selbstgenähtes trägt. Ich habe sehr viele Sachen geerbt, so dass es derzeit keinen großen Bedarf an selbstgenähten Sachen gibt. Im Winter trägt der Sohn drinnen außerdem die meiste Zeit nur Strumpfhosen. Die sind einfach praktischer, weil sie nicht hochrutschen. Dann freue ich mich umso mehr, dass die Schuhe von mir sind. :-) Und die nächsten Puschen nähe ich am besten bald, bevor der Bedarf da ist, damit ich wieder Muse für eine tolle Applikation finde. Andererseits finde ich die Sterne schon ganz cool. Na ja, so lange wird die 20/21 sowieso nicht mehr passen.

Kommentare:

  1. Oh, wie cool! Ich find Sterne ja auch ganz toll! Puschen nähen steht irgendwann auch mal auf meiner Liste... Aber ich hoffe, ich hab noch ein bisschen Zeit, noch krabbelt sie ja nicht mal ;-)

    Viele Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
  2. Also ich finde die Stern-Appli super! :) Und das mit den Kontrastnähten sieht wirklich klasse aus!

    AntwortenLöschen
  3. Die sind auch sehr cool! Ich mag die Sterne am liebsten. Ich hatte auch mal so schöne Leder-Sternpuschen gemacht, aber leider kriegt mein Sohn immer Schwitzefüße darin trotz echtem Leder. Deswegen konnt ich Puschen nur noch aus Stoff/Walk oder so nähen. Aber die scheuern immer so schnell durch. Dabei find ich Lederpuschen so süß!

    LG Shiva

    AntwortenLöschen

Hallo. Schön, dass du mir einen Kommentar hinterlassen möchtest. Ich habe die Kommentare moderiert und sie werden nach Freigabe sichtbar.