Sonntag, 17. März 2013

SWAP-Sunday #5: reine Knopf-Sache

  Eigentlich war ich ja guter Dinge, dass ich euch heute meine fertige Strickjacke (Burda 3/13 Modell 107) präsentieren könnte, aber dann kam eine plötzliche Nähunlust angesichts der 5 Knopflöcher. Und dabei war ich so euphorisch. Die Blende war an zwei Abenden angebracht und ich freute mich auf meinen Knopfkauf im Nähkontor. Ich hatte eine vage Vorstellungung, von einem besonderen Knopf, der zunächst unscheinbar sich kaum von der Stofffarbe abhebt und erst bei näherer Betrachtung seine Schönheit/ Einzigartigkeit offenbart. Dass ich diesen Knopf im Nähkontor finden würde, war gar nicht die Frage. Ich musste eher aufpassen, dass ich nicht zuviele in die engere Auswahl nehme, damit ich mich am Ende überhaupt entscheiden kann. Zum Glück stand mir Nina beratend zur Seite. Ich hab auch ein paar Bilder von den angeren Kandidaten gemacht. Los geht's:
#1 schlicht, graubraun und glänzend 

#2 naturfarben, mit geschliffenem Wirbelwind

#3 ähnlich #2, aber heller und mit schlichterem Schliff

#4 die kleine Mokka-Bohne

Und wie hättet ihr euch entschieden?

Nachdem wir Knopf #2 aufgelegt hatten, war ich eigentlich schon überzeugt. Er variiert die Farbe je nach Blickwinkel ein wenig und passt sehr gut zum naturbelassenen Leinenjersey. Die Mokkabohnen muss ich mir aber unbedingt noch für ein weiteres Projekt merken. Die sind wirklich hübsch.

Die Knöpfe sind also da, nur die Knopflöcher nicht. Aber es ist ja auch erst Mitte März - kein Grund zur Eile. Was allerdings langsam knapp wird, ist die Zeit zum Leeren des Bauchmuskeltäschchens. Ich hatte mir vorgenommen, dass bis Ostern zu schaffen. Ich hab heute mal durchgezählt: es sind noch 33 Zettelchen enthalten und auf 9 von ihnen steht die 50. Eigentlich noch zu schaffen. Ich war nur in den letzten Tagen sehr faul. Ich nehme mir also vor, ab heute jeden Tag mindestens 3 Zettel abzuarbeiten. Und los! Ich bin dann mal auf der Matte...

Kommentare:

  1. Schöne Auswahl, ich hätte auch die Nr. 2 mit dem Wirbelwind genommen, die gefielen mir auf Anhieb neben den Mokkabohnen am besten.
    Die Jacke nähe ich auch bald, ich habe gestern und heute den Schnitt abgezeichnet und in der Länge verändert (das mache ich ja meistens). Ich plane einen leichten Wollstrickstoff aus meinem Fundus zu nehmen. Bin gespannt, die wird bestimmt schön!
    Freue mich schon sehr auf Tragebilder von deiner Jacke! Der Stoff, den du verarbeitet hast, sieht wunderschön edel und fein aus. Der trägt sich bestimmt ganz toll und war die Investition wert!
    Viele Grüße aus Hamburg und einen guten Start in die neue Woche! Hella

    AntwortenLöschen
  2. Nummer 2 finde ich auch am besten.
    Die Knopflöcher im Strick stelle ich mir auch sehr demotivierend vor.
    Bin schon sehr gespannt auf das Ergebnis.
    viele Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  3. Mir gefällt #1 am besten, aber es sind wirklich alle Knöpfe total schön! Wünsch' dir viel Erfolg mit den Knopflöchern... und fürs Baumuskeltraining ;)

    AntwortenLöschen
  4. oh, die Strickjacke wird bestimmt toll!
    Ich hätte mich für die ersten Knöpfe entschieden... die sind so schön gradlinig und schlicht und sehen aus wie dragiert *g*

    Und wow! Du arbeitest das Bauchmuskeltäschchen echt energisch ab! Ich glaub ich muss meins auch mal wieder füllen :D

    AntwortenLöschen
  5. Mir gefällt #2 immernoch am Besten. Eine gute Wahl! Die Knopflöcher würden mir auch Bauchweh machen, da läßt sich schlecht korregieren und in Strick scheint es mir eine echte Herausvorderung. Aber da ich die Jacke schon in Augenschein nehmen konnte und mich von der tollten Verarbeitung überzeugen konnte bin ich sicher, dass auch das mit den Knopflöchern klappt!
    Viele Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen

Hallo. Schön, dass du mir einen Kommentar hinterlassen möchtest. Ich habe die Kommentare moderiert und sie werden nach Freigabe sichtbar.