Donnerstag, 14. März 2013

Neue Puschen braucht der Frühling

Der Grund, warum ich neue Puschen für mein Baby nähen musste, waren eigentlich die dicken Frotteestrumpfhosen. Einige von euch werden es vielleicht wissen: Väter sind bei der Kleidungsfrage nicht sehr geduldig und wenn etwas schwierig anzuziehen ist, wird es eben nicht angezogen.

Babys erste Puschen wurde aber auch in der Tat langsam etwas eng. Ich hatte von vornherein beim Messen den Fehler gemacht, dass ich vergaß, dass das Schnittteil bereits inklusive Nahtzugabe war und somit waren die ersten Puschen von Anfang an nicht sehr groß.

Also musste neue her. Frühlingsfrische. Ich hatte bei Manu-Faktur drei DIN A3 Bögen Leder in sonnengelb, lindgrün und dunkelbraun bestellt. Man kann die Farbe am Bildschirm ja so schlecht einschätzen und es werden sicher noch mehr Puschen benötigt. Frühlingsfrisch erschien mir dann das lindgrüne Leder. Die ersten Puschen hatte ich ja nur mit Webband verziert, da ich ja noch nicht wusste, ob sich die Mühe einer Applikation überhaupt lohnen würde. Jetzt war der Zeitpunkt gekommen, sich mit Lederresten so richtig auszutoben. Aber welches Motiv soll denn da auf die Puschen? Da hat man alle Möglichkeiten und möchte ja keins der typischen Jungs-Puschen-Motive applizieren - Autos, Bagger und Co. kann ich auch einfacher haben.

Bei Frühling denkt man ja eigentlich sofort an Blumen. Warum sollten Jungs eigentlich keine Blumen mögen?
Am Ende musste ich aber feststellen, dass ich für die Blume vielleicht nicht unbedingt pinkes Leder hätte verwenden sollen. Jetzt sehen die Puschen irgendwie so aus, als hätte ich ein typisches Mädchenmodell gewählt.. Leider fliegt der Marienkäfer auch von der Blume fort. Als ich das Motiv angeordnet habe, hatte ich den linken und rechten Fuß vertauscht.

Die Puschen sind jetzt schon in Größe 20/21. Ich dachte mir, wenn sie noch zu groß sind, kann ich die 18/19 immer noch nähen. Und so kam es dann auch. Die Puschen halten zwar gut am Fuß und auch der Papa kann sie leicht anziehen, aber es sieht schon ein wenig ulkig aus.

Also gleich noch das gelbe Leder zur Hand genommen und noch einmal darüber nachgedacht, wie man die nun verzieren könnte. Obst schien mir da sehr geeignet und bei dem sonnigen Gelb kam mir die Ananas in den Sinn. Damit es nicht zu einseitig wird, gesellt sich noch eine Erdbeere und eine Himbeere dazu. Ich hoffe, ihr hättet es auch ohne meine Hilfe erkannt ;-)
Die fruchtigen Puschen sind dann doch eher das, was ich mir unter geschlechtsneutral vorgestellt habe. Aber wenn der Bub da rausgewachsen ist, bekommt er trotzdem ne pinke Blume an die Füße ;-)

Und hier noch einmal alle drei Modelle im Größenvergleich (20/21, 18/19 & 16/17):
Ich kann nicht unbedingt behaupten, dass das letzte Exemplar leichter zu nähen gewesen wäre, als das erste. Es wird zwar mit den größeren Puschen etwas einfacher, aber ich bin dennoch froh, dass ich erst einmal kein Leder vernähen muss. Das ist echt eine nervenaufreibende Geschichte. Es lohnt sich aber dennoch. Auch, wenn die kleinen braunen Puschen immer etwas kniffelig anzuziehen waren, hab ich sie meinem Baby voller Stolz angezogen.

Kommentare:

  1. Hihi. lustig, gerade heute habe ich eine Lederbestellung aufgegeben (türkis, dunkelbraun und dunkelblau). Mit Glück ist die Lieferung am Samstag da. Der Puschen-Schnitt ist auch schon ausgedruckt (von Farbenmix). Welchen Schnitt hast du verwendet?

    Jetzt muss ich nur noch feststellen, welche Größe ich brauche. Danke noch mal für den Hinweis, dass die Nahtzugabe inkl. ist. Das steht bei meinem Schnitt auch dabei, aber man vergisst es ja doch so leicht....

    Ach ja, und eine schöne Applikation wollte ich auch gerne haben. Ich dachte zuerst an Bananen. Kennst du die Banane, die überall da aufgemalt ist, wo etwas für sehr gut befunden worden ist? Da gab es doch mal jemanden, der damit bekannt geworden ist. Wäre vielleicht ein witziges Motiv, oder? Na mal sehen...

    Unser Lütter hatte bisher noch keine selbstgenähten Puschen, aber nun wir es Zeit. Er zieht sich schon andauernd zum Stehen hoch und versucht neuerdings auch Stehen ohne Festzuhalten - das ist echt aufregend anzusehen und ich weiche ihm momentan lieber nicht von der Seite. Von mir aus kann er gerne einen Gang runterschalten... :-)

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende! Hella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Hella,

      der von mir verwendete Schnitt ist das eBook "Puscherl", welches es bei Manu-Faktur gleich als Download gibt. Die sehen dem Schnitt von farbenmix eigentlich ganz ähnlich.

      Ich hatte die Puschen ursprünglich genäht, damit er beim Krabbeln mehr Halt hat, aber auch in der Manduca finde ich es praktisch, da das Leder ja wärmer hält als Socken und sie auch nicht runterrutschen.

      Das mit dem Gang runterschalten kann ich auch gut nachvollziehen. Erst wartet man sehnsüchtig auf den nächsten Schritt und wenn man dann weiß, was das bedeutet, wäre man nicht böse, wenn es doch noch etwas länger gedauert hätte. Mir ging das vorallem mit den ersten Zähnchen so. Sieht niedlich aus - kann aber auch verdammt wehtun ;-)

      Lieben Gruß,
      minnies

      Löschen
  2. Ich habe mich ja von deinen ersten Puschen inspirieren lassen und für das kleine Kind auch ein Paar genäht, die Nahtzugaben habe ich dabei bewußt nach außen umgeklappt ( Größe 20/21 ). Das war auch für mich richtig nervenauftreibend und zwischendurch wollte ich es auch aufgeben. Aber beim nächsten Paar wird man schlauer :). Und das große Kind braucht ja auch welche.
    Ich möchte mir auf jeden Fall eine Ledernadel holen und habe auch schon anderes weicheres Leder bestellt.

    Deine sind richtig schön geworden! Und du hast dir auch so viel Arbeit mit den Applis gemacht - schön!

    Liebe Grüße

    Margarete

    AntwortenLöschen
  3. Daran, bald mal solche Puschen für den Kleinen zu nähen, hab ich auch schon gedacht, hab mich nur noch nicht daran getraut, mit Leder zu nähen. ... Deine Modelle find ich super, v.a. das Obstmodell! Blume und Marienkäfer gefallen mir auch sehr, die würd ich meinem Sohn auch anziehen, Du hast Recht, warum sollten Jungs keine Blumen mögen?!
    GLG, Steffi

    AntwortenLöschen
  4. Süss Deine Puschen!!!
    Mein Sohn hat sich im Alter von vier oder fünf Jahren übrigens lila Hausschuhe mit Blümchen ausgesucht und diese solange getragen, bis sie ihm von den Füssen fielen.
    viele Grüsse, Birgit

    AntwortenLöschen

Hallo. Schön, dass du mir einen Kommentar hinterlassen möchtest. Ich habe die Kommentare moderiert und sie werden nach Freigabe sichtbar.