Mittwoch, 12. September 2012

Ein kleiner Strick-Krimi mit Happy End

Nachdem ich die erste Hose vorsichtshalber in Größe 62 gestrickt hatte und dann überraschenderweise so fix fertig war, bestellte ich schnell neue Wolle, um noch eine kleine Hose in Größe 56 anzufertigen. Doch die Rechnung hatte ich ohne das Baby gemacht. Denn während ich in der Schwangerschaft quasi den ganzen Tag strickend auf dem Balkon verbrachte, war es mir nun kaum möglich eine Runde zu stricken, ohne dass sich das kleine Würmchen beschwerte. Wenn ich wollte, dass das Baby wach wird, so brauchte ich nur nach den Nadeln greifen und schon war es um die himmlische Ruhe geschehen. Und so zogen die Tage ins Land. Allein der Maschenanschlag benötigte DREI! Tage. Sorgenvoll beäugte ich das Wachstum des Winzlings und hoffte im Stillen, er möge sich doch unterdurchschnittlich schnell entwickeln.

Aber wie es nun mal der Lauf der Dinge ist, kamen auch wieder bessere Tage und ein paar längere Autofahrten in die Heimat und nun kann ich nach einem Monat und drei Tagen voller Stolz verkünden: ich habe es geschafft, schneller zu stricken als mein Sohn zu wachsen vermag.

Zum Glück habe ich nicht lang gewartet, um diese Fotos zu machen, denn leider wurde Junior bereits neu eingekleidet. Dies allerdings bringt mich zu dem folgenden Bild:

Als ich meinen Sohn in den Stubenwagen legte, musste ich sofort an das Bild denken, dass ich gemacht hatte, als ich die Hose und die Stubenwagenverkleidung genäht hatte. Es kommt mir wie eine Ewigkeit vor und dabei sind wir erst seit sieben Wochen zu dritt.



Kommentare:

  1. Na da hast du ja den Wettlauf mit der Zeit gewonnen! Die Minis wachsen ja wirklich schneller, als man gucken kann ;-) Anton ist mit seinen 10 Wochen inzwischen schon 64 cm groß (am Geburtstag war er 57 cm). Ich plane Herbst-/Wintersachen aktuell in Größe 74 zu nähen (fertig ist schon eine schnelle Hose mit Bündchen aus Cord, zeige ich demnächst mal im Blog). Das ist noch seeehr reichlich, aber ist mir lieber, als dass er ratzfatz aus der 68 rauswächst.
    Liebe Grüße aus Hamburg, weiterhin eine schöne Zeit mit deinem Lütten und frohes Schaffen!
    Hella

    P.S.: Schöne Bilder! Die gelbe Strickhose find ich klasse! Und die Kuschelkombi mit den Ringelbündchen und der Wolkenapplikation auch. Überhaupt hast du immer sehr schöne Applikationen auf den Sachen - das muss ich dann wohl auch mal vermehrt ausprobieren... danke für`s Inspirieren!

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab noch eine halbfertige Sommerstrickjacke im Angebot - aus der wird wohl auch nix mehr. Vielleicht wird daraus ein Geschenk für das Baby meiner Freundin, das hoffentlich bald auf die Welt kommt.
    Die Strickhose, die der Kleine im Frühling schon anhatte, müsste noch passen. Drück mir die Daumen...

    liebe Grüße!

    Edna

    AntwortenLöschen
  3. Oh ist die schön. Und süß Deinen kleinen Großen darin zu sehen. Auf der tollen Decke :)))
    Lieben Gruß

    AntwortenLöschen

Hallo. Schön, dass du mir einen Kommentar hinterlassen möchtest. Ich habe die Kommentare moderiert und sie werden nach Freigabe sichtbar.