Mittwoch, 20. Juni 2012

Noch mehr Leinen zum Verlieben

Dieser Naturleinen ist einfach toll. Ich liebe diesen Farbton und auch die Qualität des Stoffes. Wahrscheinlich ist es ganz egal, was man aus diesem Stoff näht - das Ergebnis wird immer bezaubernd. So auch bei meinem heutigen Projekt:

Meine Mama wünscht sich einen Topflappen zum Geburtstag, nachdem ihr der vom letzten Jahr so gut gefallen hat und ein Topflappen allein ja nicht sehr praktisch ist.

Den Schnitt für den Topflappen-Handschuh habe ich mir selbst gebastelt und mich dabei von den Modellen bei Ikea inspirieren lassen. Er besteht im Grund nur aus einem Oval für die Grifffläche und zwei Rechtecken, die an einer Seite der Rundung des Ovals folgen. Und da der Daumen kürzer ist als die Finger, ist das Oval nicht symmetrisch, sondern zu einer Seite verkürzt. Kann man sich das so vorstellen?? ;)

Damit das gute Stück auch ein originelles Unikat wird, habe ich mir ein hübsches Stickmotiv überlegt und mit meinem Stopffuss freihand gestickt. Zum ersten Mal habe ich dabei Vlieseline verwendet. Das funktioniert wirklich super. Man kann sich dabei voll auf die Stoffführung konzentrieren und das Ergebnis entspricht mehr dem, was man sich vorgestellt hat. Auch die Rückseite sieht dieses Mal ganz entzückend aus, so dass es beinah schon schade ist, dass man sie nie wieder zu Gesicht bekommen wird. Aus diesem Grund habe ich sie auch gleich fotografiert :)

Stickmotiv von hinten und vorn
Das ist nun der dritte Topflappenhandschuh, den ich genäht habe. So langsam könnte ich in Produktion gehen ;) Die Grifffläche ist mit Thermolan und Volumenflies gefüttert. Zum Test habe ich einfach mal beherzt an die Unterseite des Bügeleisens gegriffen - keine Verbrennungsgefahr :) Bei meinem allerersten Handschuh nach einem anderen Vorbild (im zweiten Bild unten rechts zu sehen) hatte ich nur eine Lage Thermolan zum Hitzeschutz verwendet, was nicht zu 100 Prozent zufriedenstellend ist, da die Hitze eines Backbleches noch zu sehr durchdringt.

Kommentare:

  1. Der ist ja superschön geworden!
    Und vielen Dank für die Tipps! Die kann ich gerade gut gebrauchen, weil bei uns auch neue Topfhandschuhe fällig werden :)

    AntwortenLöschen
  2. schau mal auf meinen Blog! Kleine Überraschung!!

    AntwortenLöschen
  3. Na du machst ja mutige Hitze-Experimente :-)

    Ja, Leinen ist schon toll, das habe ich auch mal zum Besticken (mit Stickmaschine) genutzt und dann Kissenhüllen daraus genäht. Sieht immer sehr edel aus.

    Ich mag dein Motiv sehr gerne! Es erinnert mich an die schönen Beispiele aus dem Buch "Das etwas andere Nähbuch". Ans Freihandsticken habe ich mich übrigens noch nicht rangetraut, aber ich glaube, das muss ich demnächst auch mal probieren. Es sieht einfach toll aus!

    Liebe Grüße und weiterhin eine gute Zeit! Hella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Hella,
      Die Idee für den Cupcake ist wirklich aus dem Buch. Die Kirsche darauf ist von mir. Freihandsticken ist eigentlich neben dem Nähen ein eigenes Hobby, weil es ja mehr der Malerei ähnelt und sehr viel Zeit in Anspruch nehmen kann. Aber es lohnt sich auf jeden Fall, besonders für kleine Geschenke. Ich kann das nur empfehlen. :)

      Lieben Gruß
      minnies

      Löschen
  4. Hallo Minnies,

    habe den Post im Reader gelesen und nicht gleich geschaut wer da überhaupt postet ... dann hab ich das Bild der Stickerei gesehen und hab mir gedacht "Das ist die "Handschrift" von Minnies". :-)

    Toller Topfhandschuh, schönes Motiv. Habe zwar schon von Thermolan gehört aber es noch nie im Laden gesehen... Finde die Idee echt gut.

    Lieber Gruß, Muriel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Cool, ich habe eine Stickhandschrift :) Leider haben meine Testbefragten nicht erkannt, was ich da eigentlich darstellen will. ;)

      Löschen

Hallo. Schön, dass du mir einen Kommentar hinterlassen möchtest. Ich habe die Kommentare moderiert und sie werden nach Freigabe sichtbar.