Montag, 25. Juni 2012

Meine Beute vom Wochenende

Das vergangene Wochenende hat mir allerhand neue Projekte beschert. Ich bin immer noch ganz berauscht und kann mich nur mit Müh und Not davon abhalten, mit den unwichtigen Dingen zu beginnen. In meinem Kopf aktualisiere ich unentwegt meine ToDo-Liste und muss dabei feststellen, dass Mutterschutz gar nicht soviel anders ist als meine Erwerbstätigkeit ;)

Hier zunächst erst einmal das Sahnestück vom Beutezug:
Durch einen glücklichen Zufall bin ich zu einem Stubenwagen gekommen. Dieses gute Stück kann zwar noch keine 20-jährige Geschichte vorweisen, hat aber immerhin schon 6 kleine Enkelkinder beschützt und wurde von der stolzen Oma bei einem richtigen Korbmacher in Auftrag gegeben. Und was diesem tollen Stubenwagen nun noch fehlt, ist natürlich ein schöner Himmel und ein kuscheliges Nestchen.

Weitere Beutestücke fand ich dann bei meiner Mama. Tüten für die Altkleidersammlung waren von meiner Mama gepackt und von mir wieder sorgfältig auseinander genommen worden. Diese alten Unterhemden aus DDR-Zeiten haben so schöne Farben und Muster. Keiner weiß, was das für ein Material ist, aber durch die Jahre sind sie einfach unheimlich weich:
Die Unterhemden sind links im Bild. Das Untere ist noch eine lange Unterhose in toller Ripp-Qualität und ohne Flecken. Rechts sieht man noch ein altes Kinder-T-Shirt von mir und meiner Schwester, sowie Kindertaschentücher und zwei Biberbettlaken. Aus den Bettlaken werde ich kleine Stubenwagen und Beistellbett-Laken nähen. Aus den Unterhemden werden Baby-T-Shirts und vielleicht auch eins für mich.

Mein Beutezug endete allerdings noch lange nicht am Kleiderschrank meiner Eltern. Zufällig war am Samstag nämlich zum ersten Mal Stoffmarkt in Dresden und ich brauchte ja uuuuuuunbedingt Stoff für den Stubenwagen. Also nix wie hin. Ich war noch nie auf dem Stoffmarkt in Potsdam, da ich kein großer Freund von Menschenaufläufen bin. Meine Hoffnung war demnach, dass es in Dresden bestimmt nicht soooo voll sein wird. Da wohnen ja nicht so viele Leute ;) Meine Hoffnung wurde sogar erfüllt. Also der Markt war zwar gut besucht, aber man musste an den Ständen nicht ewig warten, bis der erwünschte Stoff zugeschnitten wurde.

Beute 3. Teil:
Wie man sieht, habe ich nicht nur Stoff für den Stubenwagen gekauft, aber das wäre ja auch unglaubwürdig. Genau genommen musste ich mich immer wieder ermahnen, nach geeigneten Baumwollstoffen Ausschau zu halten und mich nicht ständig von den tollen Jerseys ablenken zu lassen. Die Giraffen mussten aber unbedingt mit und dazu noch passendes Bündchen in Orange und Rot. Das Quietschding brauche ich für diese süße Giraffe (passend zum Jersey ;) Das gelbe Webband musste mit, weil ich noch kein gelbes Webband hab und die beschichtete Baumwolle mit Sternchen und Punkten musste wegen dieser tollen Farbkombi mit. Auf die Frage, was man damit machen kann, regierte ich erst mal nur mit zusammenhanglosen Gestammel. Aber sowas muss man ja auch nicht vorher wissen. Lätzchen sollen ja ganz praktisch sein ;)

Ich bin dann mal den Stubenwagen ausmessen. Das hätte man vielleicht auch vor dem Gang zum Stoffmarkt machen können, aber ich habe einfach mal reichlich Stoff gekauft. Der ist so schön, da ist es nicht schlimm, wenn auch noch etwas übrig bleibt :)

Kommentare:

  1. Was für schöne Stöffchen! Und aus den Unterhemden kannst du sicher was ganz Tolles machen, das sind echt schöne Muster!
    Den Himmel für den Stubenwagen hab ich damals, als ich mit meiner Tochter schwanger war und noch keine Nähmaschine hatte, aus einem alten Vorhang genäht - mit der Hand! Bin ich froh, dass das Nähen jetzt schneller geht... Hab übrigens schon einige der Stoffstücke von unserem Tausch angeschnitten für die in der Entstehung befindlichen Babydecke :-)
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Wow, wirklich ein Sahneteilchen - sooooo schön und man kann ihn so gemütlich herrichten, einfach toll!
    LG
    Theresa

    AntwortenLöschen
  3. Oh, das ist aber eine schöne "Beute"! Der Stubenwagen ist toll, darin wird sich dein Lüttes bestimmt sehr wohl fühlen. Ich wünsche dir viel Spaß beim Nähen des Zubehörs und noch vieler anderer schöner Sachen aus den hübschen Stoffen - da hätte ich auch nicht widerstehen können! Der Giraffenstoff ist spitze, der gefällt mir sehr sehr gut, hätte ich auch gerne!

    Aus beschichteter Baumwolle habe ich bisher auch noch nicht viel genäht, eben nur die Wickelunterlage der Wickeltasche Willow. Aber spannend finde ich das Material schon... Man soll daraus auch Taschen, Lätzchenunterseiten mit zusätzlicher saugfähiger Oberseite (die Idee hattest du ja schon selbst) usw. machen können. Ich habe mal gegoogelt und 2 spannende Seiten zu Wachstuchideen gefunden:
    http://www.wachstuchfreundin.de/
    http://oilclothaddict.blogspot.de/

    Ich wünsche dir viel Spaß beim weiteren Werkeln und Vorbereiten!
    Liebe Grüße aus Hamburg! Hella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Hella,
      Danke für die Links. Den Schwimmbeutel finde ich ja klasse. Ein Portemonnaie oder eine Besteckrolle fürs Picknick könnte ich mir auch gut vorstellen. Ein Lätzchen werde ich bestimmt noch schaffen, aber die anderen Ideen muss ich unbedingt hinten anstellen ;)

      Lieben Gruß,
      minnies

      Löschen
  4. Oh wahnsinn, was hast du für wundervolle BEute gemacht!
    Der Stubenwagen ist toll, und mit der Geschichte der stolzen Oma ist er noch wertvoller, finde ich... Mochte die Oma den Wagen denn überhaupt hergeben? Ich meine... der ginge ja auch noch für UREnkel!

    Und die Unterhemnden-Stoffe! Echt cool! Ich wusste gar nicht, dass es sowas gibt! Vielleicht sollte ich auch noch mal die Schranke von Oma und Opa durchwühlen?

    Das die ganzen Stoffe, Webbänder und das Wachstuch mit mussten, ist absolut einleuchtend *g* Bin gespannt was daraus wird!

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das Durchwühlen der Schränke bei meinem Opa wäre sicher auch noch eine Idee. Guter Tipp. Danke! ;)

      Löschen
  5. Tolle Stoffe.

    Und Du bist schon im Mutterschutz, Wahnsinn, wie schnell das ging!

    Alles Gute weiterhin :)

    AntwortenLöschen
  6. Liebste Minnies,
    ich bewundere Dich und Deine Nähkunst sehr und würde mich freuen, wenn Du mal bei mir vorbei schauen würdest.
    Ich wünsche euch drei alles Gute!!!

    Herzliche Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen

Hallo. Schön, dass du mir einen Kommentar hinterlassen möchtest. Ich habe die Kommentare moderiert und sie werden nach Freigabe sichtbar.