Sonntag, 13. Mai 2012

"Nicht schön, aber selten!"

würde meine Mama zu dieser Mütze sagen. Und selten ist sie in der Tat, denn welches Baby hat schon das Glück, vom Papa eine Mütze genäht zu bekommen? Für mich war dieses Projekt allerdings eine harte Geduldsprobe und ich glaube, ich habe sie nicht bestanden ;) Aber ich habe wirklich nicht genäht. In den schlimmsten Momenten habe ich mir einfach die Augen zugehalten.

Manni trägt Probe (der zweite Stoßzahn ist kurz verloren gegangen, aber mittlerweile auch wieder aufgetaucht)
Dieses Mützchen ist also in Teamwork entstanden. Der Schnitt wurde mir von Hella empfohlen. Zuschnitt und Stoffwahl habe ich übernommen und genäht hat der Liebste. Und warum kringelt sich das Bindebändchen? Na, weil der Liebste dehnt was das Zeug hält, wenn man ihm sagt, dass er gedehnt nähen soll ;) Aber weil es ihm trotzdem Spaß gemacht hat, wird er auch die nächste Größe nähen inklusive Stoffwahl und Zuschnitt.

inklusive mitgefasstem Label
Bei diesem Experiment ist aber auch noch etwas anderes Gutes herausgekommen: Die Fadenspannung meiner Overlockmaschine ist endlich richtig eingestellt. Als ich sagte: Die Maschine ist halt doof! Da kann man nix besser einstellen, hat mir der Liebste natürlich nicht geglaubt und mir dann auch noch bewiesen, dass ich unrecht hatte. Man braucht halt nur etwas Geduld...

Kommentare:

  1. Das ist ja toll! Kompliment an den fleißigen Näher! Ich finde die gekringelten Bändchen übrigens sehr stilvoll! Glaube das trägt der Nachwuchs heute so :-)

    AntwortenLöschen
  2. Ui, das ist ja mal stark!!! Mein Mann spielt bisher nur mit der Nähmaschine, weil sie eben ne Maschine ist, aber das könnte sich ändern...hihihi, vielleicht kann ich ihn mit deinem Post inspirieren, sich seine T-Shirts mal selbst zu nähen...aber was mach ich dann, wenn er meine Maschine belegt...hmmm
    Hut ab vor dem Näh-Debüt deines Mannes: ganz toll, euer Baby wird die Mütze lieben ;-)

    Viele Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
  3. Also, ich finde die echt schick! Und diese gelockten Bindebänchen - das hat doch irgendwie was! :) Ich bin schon gespannt auf die nächste!
    Alles Liebe, Naomi

    AntwortenLöschen
  4. Ach das ist so süß!!! Dass ein Mann sich an der Nähma versucht, finde ich super! Sollte ich meinem auch mal vorschlagen, schließlich kann ich ja auch Reifen wechseln (ok, meistens brauche ich seine Hilfe, da die Schrauben so fest sind).
    Die Mütze steht auch noch auf meiner Nähliste. Habe dann doch zuerst die Zwergenmütze von Schnabelina genäht. Es gibt einfach zu viele schöne Projekte :-)
    Wünsche dir und deinem Schatz ein schönes langes WE und viel Spaß beim Nähen!

    AntwortenLöschen
  5. Wahnsinn, also können Männer doch nähen, es bedarf nur etwas ERklärung und Übung. Habs gerade meinen Mann erzählt und gemeint das er sicherlich auch Freude daran findet wenn er es kann.
    Gruß
    Marie

    AntwortenLöschen

Hallo. Schön, dass du mir einen Kommentar hinterlassen möchtest. Ich habe die Kommentare moderiert und sie werden nach Freigabe sichtbar.