Mittwoch, 2. Mai 2012

MeMadeMittwoch #18: Wieder zurück - Kleid immer noch grün

Ich bin wieder da und der Frühling in Berlin fühlt sich geradezu sommerhaft an. Ein Grund mehr das grüne Kleid gleich noch einmal anzuziehen und in den Baummarkt zu fahren, um den Balkon sommerfrisch zu machen.
Nachdem auf Lanzarote in den letzten zehn Tagen alles nur braun und blau war (nur vereinzelte Palmen und mein Kleid waren grün), ist man ja fast erschlagen von dem ganzen Grün in der Stadt. Aber das wirkt sich nur positiv auf meine Laune aus.
Ich hatte ja schon bei meinem letzten Beitrag erwähnt, dass es sich bei diesem Kleid um ein Burda-Umstandskleid handelt. Ich habe nach ähnlichem Schnitt auch schon das Shirt genäht, das ich hier immer noch nicht gezeigt habe, aber mich zu folgender Frage führt: Warum macht Burda immer alles so kompliziert?
Bei diesem Kleid handelt es sich um ein Jersey-Kleid, also ein dehnbares Material. Die Anleitung sieht für die Ärmel aber vor, dass man erst die Seitennaht an Kleid und Ärmel separat schließt, um im Anschluss den Ärmel eingehalten einzusetzen. Bei dem Shirt habe ich mich an die Anleitung gehalten. Man weiß ja nie, wozu so etwas gut sein kann. Allerdings war das Ergebnis gar nicht so berauschend. Die Naht wellt sich ein wenig und steht leicht ab. Beim Kleid habe ich es so gemacht, wie ich es von T-Shirts gewohnt bin: Schulternaht steppen, Ärmel annähen, Seitennaht vom Saum bis zum Ärmel in einem Rutsch overlocken - fertig. Sieht besser aus, geht schneller und alle sind zufrieden :)

Also falls irgendjemand auch diesen Schnitt nähen möchte: Ich sehe keinen Grund für die umständliche Burdamethode. Darüber hinaus sehe ich eigentlich auch keinen Grund für die geteilte Rückennaht. Klar macht der Schnitt hier eine Kurve, aber ob das bei einem elastischen Material unbedingt sein muss, ist mir dennoch ein Rätsel.

Und was die anderen MeMadeDamen an so einem tollen 2. Mai tragen, um den Frühling gebührend zu würdigen, hat Catherine wie immer hier zusammen getragen.

Kommentare:

  1. Aaaah, Du bist schon wieder da und die Post liegt noch hier... Du hättest nicht sagen sollen, dass ich mir Zeit lassen kann ;-P
    Dann hast Du Ende der Woche wohl Post :)
    Lieben Gruß

    AntwortenLöschen
  2. Ja, das Wetter ist einfach klasse, oder? Selbiges gilt für dein Kleid! Das Grün gefällt mir ganz außerordentlich gut!
    Und jetzt, wo du's sagst, fällt mir wieder ein, dass den Balkon zu bepflanzen hier auch noch ansteht...
    Liebste Grüße, genieß die Sonne!
    Naomi

    AntwortenLöschen
  3. Was für ein schönes Kleid! Mir hat es in deinem letzten Post schon sehr gut gefallen und das tut es jetzt fast noch ein bisschen mehr! :)))
    Es steht dir nämlich super gut!
    Schnitte von Burda hab' ich bis jetzt noch nie ausprobiert und nach dem, was du dazu gesagt hast, werde ich es wohl auch nicht so schnell tun... Ich mag nämlich Anleitungen lieber, die logisch sind und bei denen man nicht jeden Schritt überdenken und vielleicht sogar verändern muss. :)
    Liebe Grüße,
    Anja

    AntwortenLöschen
  4. Dein Kleid ist der Geweis, dass man die Burda-Methoden ruhig mal vergessen kann. Sehr schöner Schnitt und sehr schöne Farbe.
    Viele Grüße
    Dani

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Farbe, schönes KLeid und lässiges Bild.
    Gefällt mir.
    Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  6. Toll sieht das Kleid aus und Grün ist super!
    Ich überlege mir ja auch, den Schnitt zu kaufen - obwohl ich im allgemeinen Burda-Schnitte nicht so mag. Eigentlich hätte ich auch lieber ein ärmelloses Kleid, aber das müsste sich ja relativ leicht abändern lassen, oder? Abgesehen von der komplizierten Burda-Nähmethode (am besten gar nicht die Anleitung lesen)- würdest du es empfehlen?
    LG Steffi

    AntwortenLöschen

Hallo. Schön, dass du mir einen Kommentar hinterlassen möchtest. Ich habe die Kommentare moderiert und sie werden nach Freigabe sichtbar.