Samstag, 12. November 2011

Meine Retro-Joana

Danke für eure aufmunternden Kommentare zu meinem letzten Post. Mein schlechtes Gewissen ist schon etwas geschrumpft. Aber an meinem Entschluss halte ich fest, auch wenn es schwer fällt. Mal sehen, wie lange noch. Mein Mann wettet gegen mich...

Ich wurde gefragt, ob ich denn schon wüsste, was aus den schönen Stoffen aus dem Stoffekontor werden soll und die Antwort ist Ja! Also teilweise ;)

Als ich diesen schönen Frottee sah, dachte ich mir gleich, dass daraus eine Joana werden sollte. Eine Retro-Joana, kombiniert mit Gelb. Aber wie der Kontrast aussehen sollte, war mir noch nicht so recht klar, bis ich auf diese Anleitung stieß und mir dachte: die Joana bekommt eine Tasche!

Das Nähen ging mal wieder ruckzuck, nur mein Arbeitsplatz und ich sahen nach dem Zuschnitt ganz fusselig aus.

Und hier das Ergebnis eines Samstagvormittag:

Das Kaninchen musste unbedingt mit aufs Foto.

Außerdem habe ich heute an meiner Overlock-Nähmaschine die 4-Faden-2-Nadel-Sicherheitsnaht kennengelernt und bin begeistert. Ja klar, wahrscheinlich hätte ich direkt damit beginnen sollen, aber ich dachte, wenn ich nur drei Fäden nehme, brauche ich ja weniger... Aber so waren die Nähte immer sehr unschön, da auf der rechten Seite der Nähfaden immer durchgeschienen hat. Heute bin ich also noch einmal klüger geworden.

Als ich dann alles schön säuberlich wegräumen wollte, fiel mein Blick auf mein angefangenes Hemd. Und plötzlich war ich im Rausch. Schnell noch die restlichen Teile zugeschnitten, den Kragen und den Kragenstand verstärkt und dann war der Kragen auch schon am Hemd. Zwischendurch habe ich immer mal wieder die Haube auf die Maschine gezogen, das Bügeleisen ausgeschaltet und mir gesagt: "Jetzt reicht es aber für heute!". Aber nix da. Kaum las ich, wie es mit meinem Hemd weiter gehen sollte, dachte ich: "Na gut, das machst du jetzt noch, aber dann...". Na ja und eh man sich versieht, ist so ein Tag schon wieder vorbei. Dass es draußen dunkel geworden ist, hab ich gar nicht gemerkt. Und nun hab ich natürlich die Hoffnung, dass das Hemd am Mittwoch fertig ist. Davor gilt es aber wie immer den Angstgegner zu besiegen und 5-6 Knopflöcher in einer Reihe und am besten in gleichmäßigem Abstand zu nähen. Es bleibt spannend ;)

Kommentare:

  1. Deine braun-gelbe Joana ist total schön geworden! Die Taschen machen sich sehr gut!
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Minnies,

    schöne Taschenlösung. Nur in Braun wäre die Joana etwas langweilig gewesen aber die Tascheneingriffen ... klasse.

    Ich kenne das Nähen im Rausch. Man will dann nur noch das schnell machen und wenn man dann schon dabei ist kann man auch ja auch noch kurz da die Naht und dann schaut man plötzlich auf die Uhr und erschrickt.

    Ich wünsch Dir viel Erfolg bei deinen Knopflöchern ... mir stehen ja noch 13 bevor. Du siehst es könnten also noch mehr sein :-)

    Lieber gruß, Muriel

    AntwortenLöschen

Hallo. Schön, dass du mir einen Kommentar hinterlassen möchtest. Ich habe die Kommentare moderiert und sie werden nach Freigabe sichtbar.