Sonntag, 14. August 2011

Freihandsticken auf Papier

Dass Geburtstage immer so plötzlich sind, ist gar nicht so ärgerlich, weil Zeitnot meine Kreativität geradezu beflügelt. So geschehen am Freitag:

Das Geschenk an sich war bereits vorhanden, doch was ist ein Geschenk ohne Karte? Die gehört einfach dazu. Besonders an einem 75. Geburtstag. Die Karten, die es für diesen Anlass zu kaufen gibt, sind furchtbar. Also habe ich zwei von diesen Blanko-Karten gekauft, wie es sie in jedem Kaufhaus in der Papierabteilung eben zu kaufen gibt. Ich habe zwei Karten gekauft, weil ich mich bei der Farbe nicht entscheiden konnte. Ich fand grün und pink sehr gut. Aber pink zum 75.? Wohl eher zum 17.! Na ja, also flieder und creme. Creme ist seriös. Flieder ist hübsch. Entscheiden wollte ich mich zuhause.

Und dann kam mir die Idee: Ich nähe mein Motiv einfach auf die Karte. Für die Karte aus dem "etwas andere Nähbuch" hatte ich ziemlich lange gebraucht und darauf hatte ich an diesem Abend einfach keine Lust. Also direkt aufs Papier, zweite Karte drauf und zusammengenäht. So richtig schnell ging das jetzt auch nicht. Ich habe knapp zwei Stunden gebraucht, aber ich musste mir ja auch erst ein Motiv überlegen...

Mit dem Ergebnis bin ich ziemlich zufrieden.

Und dann habe ich dieses Video gesehen: http://www.youtube.com/watch?v=-xvMBJhRk1k&feature=player_embedded (von Lillith Rose) und musste feststellen, dass meine Nähmaschine zwar einen versenkbaren Transporteur besitzt, aber keine regulierbaren Nähfußdruck. Natürlich ist mir klar, dass das Video beschleunigt ist, aber es sieht trotzdem so aus, als könnte es viel schneller gehen.

Was habe ich daraus gelernt: Nähfußdruck muss regulierbar sein!

Kommentare:

  1. WOOOOOW, ist die TOLL geworden!!!!

    Ich bin gerade echt neidisch das ICH diese Karte nicht bekommen hab :)

    Wirklich sehr sehr schön!! Danke für den Buchtipp ;o)

    LG
    Jasmin

    AntwortenLöschen
  2. Toll! hoffentlich weiß der Beschenkte die Arbeit und die wirklich ausgesprochen schöne Karte zu schätzen.

    Melleni

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe mir gerade mal das Youtubevideo angeschaut...was man da alles machen kann...aber dein Motiv gefällt mir besser...es ist nicht so überladen mit Strichen.
    GLG
    Annette
    Ähm, jetzt wüsste ich gern wo die ANleitung für meine Nähmaschine steckt...

    AntwortenLöschen
  4. Danke für eure lieben Kommentare. Ich hoffe auch, dass die Karte gut ankommt bei meiner Omi. :)

    Wenn man bei Lillith Rose im Blog etwas stöbert, findet man noch viele schöne Anregungen. Ich werde bestimmt demnächst auch mal auf ein Kleiderstück etwas applizieren. Bisher habe ich mich nur an Taschen, Kissen und eben Karten versucht.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Minnies,

    ja, das kenne ich von mir selber. Das mit dem Geschenk bekomme ich meistens noch rechtzeitig hin aber dann noch eine passende Karte finden ... da ist selbernähen schon einfacher.
    Deine ist toll geworden.

    Lieber Gruß, Muriel

    AntwortenLöschen
  6. Hallo :)

    Super Karte!

    Du schreibst, Du müsstest den Nähfußdruck regulieren können. Du brauchst den Nähfuß doch gar nicht für Freihandstickerei.
    Die Buchautorin z.B hat die "nackte Nadel" beim Arbeiten.
    Ich verwende den Stick/Stopffußfuß meiner Pfaff.
    Damit geht das wie Butter.


    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Hallo. Schön, dass du mir einen Kommentar hinterlassen möchtest. Ich habe die Kommentare moderiert und sie werden nach Freigabe sichtbar.