Donnerstag, 25. August 2011

Auf den letzen Drücker

Es ist nicht so, dass ich Geburtstage vergesse. Viel mehr war mir die ganze Woche bewusst, dass am Freitag ein weiterer Geburtstag ansteht, nur fehlte mir bisher die zündende Idee. Ich wusste bereits, dass ich Tee schenken möchte und natürlich sollte auch für den Opa etwas Selbstgemachtes dabei sein.
Ich kaufte also erst einmal Tee. Dann kam die Idee, den losen Tee bereits zu portionieren. Und wie bekommt man diese Teebeutel dann elegant verschlossen? Klar - man näht sie einfach zu!

Und als ich dann den ersten Beutel zugenäht hatte, kam die zündende Idee, wie aus diesem einfachen Teebeutel etwas Besonderes werden konnte: kleine Stoffreste dienen als Teewimpel und werden beim zukünftigen Teegenuss fröhlich aus der Tasse baumeln.

Okay, die Idee ist vielleicht nicht preisverdächtig, aber ich finde meine Teebeutel trotzdem süß :)


Kleiner Nachtrag: Ich habe gerade den Prototypen aufgebrüht und muss feststellen, dass ich den Teebeutel mit ein wenig Wehmut in den Müll werfe. Tschüß, kleiner Stoffrest.

Kommentare:

  1. Hi Minnies,
    das ist ja eine super Idee. So wird man seine Stoffreste auch los :-) Hab´s mir gleich "gepinnt".
    Hast Du ein neues Logo?

    Lieber Gruß, Muriel

    AntwortenLöschen
  2. Von wegen nicht preisverdächtig...
    GLG
    Annette

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde die Idee einfach nur süß, das merk ich mir:-)
    Man könnte mit Stoff-Farbe auch noch die kleinen Schnippsel bestempeln, wäre bestimmt auch klasse.
    Liebste Grüße,
    Theresa

    AntwortenLöschen

Hallo. Schön, dass du mir einen Kommentar hinterlassen möchtest. Ich habe die Kommentare moderiert und sie werden nach Freigabe sichtbar.