Sonntag, 31. Juli 2011

Vollendet: meine erste Draußen-Hose

Wie ich hier bereits angekündigt hatte, habe ich mich daran gewagt, eine Hose für mich zu nähen, die keine Schlafhose oder Cookiepants sein sollte. Eine richtige Hose, mit der ich auch raus gehen würde. Und heute ist sie fertig. 

Was ich beim Nähen dieser Hose gelernt habe:
  • Größe 40 (Burda) ist zu groß
  • Schwedisch-Blau ist eine wahre Sommerfarbe, man könnte sie auch Azur oder Himmelblau nennen
  • Nahtverdeckte Reißverschlüss an der Seitennaht und Nahttaschen schließen einander nicht aus, machen die Sache aber kompliziert
  • Symmetrie ist gar nicht so schwer
  • Kontrast-farbene Nahttaschen betonen die Tascheneingriffe und sollte man sich gut überlegen



Ich finde, die Kombination mit meinem gelben Sommershirt lässt den regnerischen Sommer fast vergessen. Allerdings nur drinnen. Draußen sind noch nicht mal 20 Grad...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo. Schön, dass du mir einen Kommentar hinterlassen möchtest. Ich habe die Kommentare moderiert und sie werden nach Freigabe sichtbar.