Dienstag, 5. Juli 2011

MeMade-Tagebuch #1

Fünf Wochen konnte ich mich am MeMadeMittwoch beteiligen und plötzlich schrieben alle etwas von Sommerpause. Na ja, im Grunde eine gute Gelegenheit einen Vorrat neuer MeMade-Lieblingsteile zu nähen, aber dann entdeckte ich die Idee von Meike.

Heute ist bereits der fünfte Juli-Tag und es ist bereits absehbar, dass ich mich nicht ganz an die Regeln halte werde. Aber hier geht es ja nicht, um die Einhaltung von Regeln, sondern um Kreativität und so ist auch meine zweite Valeska, die ich in sommerlichem Gelb genäht habe, nicht 100-prozentig dem Schnittmuster entsprechend. Irgendwie schaffe ich es immer zu wenig Stoff zu kaufen. In meiner Vorstellung ist ein halber Meter einfach viel länger. Und so ist auch diese Valeska nicht so sehr gerafft, wie vorgesehen, da ich beide Teile nebeneinander auf dem Stoff platzieren musste. Aber das tat dem Erfolg keinen Abbruch. Allerdings bewahrheiteten sich meine Befürchtungen, die ich zunächst zu ignorieren vorsah: der gelbe Stoff ist nicht so blickdicht, wie man sich das wünscht. Aber die Lösung war gar nicht so schwer: ich Nähte mir noch fix einen Unterrock aus braunem Futterstoff. Der Jerseybund ist auch braune und die Taschen habe ich aus dem gleichen Blumenstoff wie den unteren Streifen genäht.

Am ersten Juli hatte ich den Rock getragen in Kombination mit Leggings. Zu dem Zeitpunkt war der Unterrock nur ein Stück Futterstoff. Die anderen Sommertage waren kühl und ich trug Jeans. Ich glaub, ich muss auch mehr Blusen nähen. Ich liebe Jersey, aber für's Büro bietet sich dann doch eher eine Tunika an. Aber dafür habe ich gerade gar keinen schönen Stoff. Es ist wie verhext und die Zeit fehlt natürlich an allen Ecken und Enden. Ende der Woche geht es dann in die Berge. Dort kann ich dann auch nichts Selbstgenähtes tragen, weil ich noch keine Funktionssachen genäht habe. Das nehme ich mir dann für nächstes Jahr vor.

Es ist also kein guter Start für ein MeMade-Tagebuch, aber es ist auch mal gut, einfach in der Sonne zu liegen und das werde ich nun noch ein wenig tun.


1 Kommentar:

  1. Hallo Minnies, wollte Dir nur kurz sagen, dass ich Dich und deine Nähkunstwerke heute vermisst habe :-) Lieber Gruß, Muriel

    AntwortenLöschen

Hallo. Schön, dass du mir einen Kommentar hinterlassen möchtest. Ich habe die Kommentare moderiert und sie werden nach Freigabe sichtbar.